Willkommen

DTB-Anlaufstelle     040-2102123, 

Der DTB ist der Zentralverband einschlägig ausgewiesener Fachverbände in Deutschland

Danke für Ihre Verlinkung mit uns - Dt. Taijiquan-Qigong-Verband - weltanschaulich neutrales Info-Portal

Verbände-Info: Tai Chi Zentrum Hamburg ev - bundesweite Schule des DTB-DachverbandesGeschäftsführer Dr. Stephan Langhoff: Auf dieser Webseite des "Tai Chi Zentrum Hamburg ev" findet sich zugleich Aktuelles und Archiviertes aus meiner bislang 50-jährigen Beschäftigung mit östlichen Gesundheitsübungen, Meditation und Kampfkunst. Die von mir 1988 mitgegründete Bildungseinrichtung war von anfang an eine Art "Leuchtturm-Projekt". Sie trägt seit 1994 das Prüfsiegel Weiterbildung HH und ist unabhängig vom "Moral-Kodex" chinesischer Organisationen.

Unsere Markenzeichen sind Ideologie-Freiheit, Transparenz und Teilnehmerschutz. Zu dieser Seriosität gehören Professionalität und Service. Der gemeinnützige Verein ist seit 1996 bundesweite Schulungsstätte des DTB-Dachverbandes. Sie hat sich zu einer "Lehrerschmiede Deutschland" entwickelt und bildet ein gern genutztes Korrektiv zur weitverbreiteten Esoterik-Folklore. Der lebendige Austausch in der Community fördert Kontakte und motiviert zu einem inspirierenden "Blick über den Tellerrand". Vielen Dank an alle, die mich unterstützen!

Johannes Mergner Leiter des Yang Chengfu Taijiquan Center Berlin

Geschäftsführer Dr. Langhoff konstatierrt: Unter den Yang-Stilisten steigt die Unsicherheit bzgl. der Center-Instruktoren, de von Großmeister Yang Jun und Yang Zhenduo ausgebildet wurden. Dazu steigen auch die Anfragen an den DTB-Zentralverband. Daher folgen hier einige hilfreiche Erläuterungen zu deutschen Lehrer-Kollegen wie Herrn Mergner, ihrer inneren Einstellung und was sie ihren Schülern als Lehrstoff anbieten. Dazu gehören Inhalte, die es so eigentlich gar nicht geben kann: Traditionelles Taiji von Yang Chengfu, das zudem von der Gesamtfamilie in großer Einigkeit praktiziert würde und lückenlos von Generation zu Generation überliefert worden sei. Als offizielle Repräsentanten aller Clans der Dynastie werden ausgerechnet Yang Zhenduo und Yang Jun präsentiert. Die Gretchen-Frage muß lauten: Bekennt sich Herr Mergner zu einer esoterischen Glaubensgemeinschaft im Sinne des EsoGuru.com-Interviews mit Yang Jun oder bekennt er sich zu den Standards westlicher Erwachsenenbildung, die ersteres ausschließen? Doch dann müßte er den Wude-Gehorsam quittieren. Dieses Grundsatz-Dilemma ist Teil des Seattle-Geschäftsmodells und betrifft auch die anderen Lehrenden. Es ist daher leicht verständlich, daß die Community innerhalb nur einer Dekade ca. 70% ihrer Mitglieder verloren hat (offizielle Yang-Jun-Statistik).

Johannes Mergner Leiter des Yang Chengfu Taijiquan Center Berlin

Die Taiji-Lehrer-Ausbildung von J. Mergner kann nicht angerechnet werden auf die Tai-Chi-Qigong-Lehrer-Ausbildung des Dt. Taichi-Bundes. Bewertungen, Abstimmungen, Analysen und Updates finden Sie hier.

Johannes Mergner Berlin, Yang Chengfu Center Berlin

Für Taiji-Qigong-Lehrer traditioneller Prägung ist das Thema "Sorgfaltspflicht" stets ein Dilemma, denn zu ihrer "Wude-DNA" gehören Gehorsam und Loyalität gegenüber den Mantras ihrer chinesischen Lehrmeister und deren "Wahrheits-Doktrin". Wie in Glaubensgemeinschaften üblich, ist auch Herr Mergner als "Academy Instructor" und Center-Leiter den Weisungen des Seattle-Hauptquartiers unterworfen. Wer von Lehrern solcher Couleur ausgebildet werden will, sollte kritische Fragen stellen und sich nicht mit Ausflüchten zufrieden geben. Als Korrektiv bietet die DTB-Bundesvereinigung Online-Nachschulungen und Präsenz-Seminare an. Kurs-Kalender und Seminar-Übersicht hier: Johannes Mergner Yang Tai Chi Berlin

Johannes Mergner Yang Chengfu Taijiquan Center Berlin

DTB-Mitgliedsvereine arbeiten nach gemeinsamen Standards der Lehrer-Fortbildung. Leitlinien und Richtlinien dienen der Transparenz und senken die Möglichkeit der Verwechselung mit anderen Varianten des Yang-Stil-Taijiquan. S. dazu die Variante und Änderungen von href="yang_jun.htm">Yang Jun gegenüber seinem Großvater Yang Zhenduo. Quelle: Rezension Annual Reviews Clearing House: International Yang Style Tai Chi Chuan Association.

DTB-Geschäftsführer distanziert sich von J. Mergner und seinem Zentrum

Dr. Langhoff: Als ich vor rund 50 Jahren begann, mich mit östlichen Künsten und ihrem philosophisch-kulturellem Hintergrund zu befassen, gab es auch schon Taiji-Qigong-Glaubensgemeinschaften. Doch im Unterschied zu heute haben sie durchweg Wert auf Erkennbarkeit gelegt und wollten nicht "unter falscher Flagge segeln". Damals galten die Werte westlicher Erwachsenenbildung noch etwas - insbesondere Verantwortungsgefühl, Sorgfaltspflicht und innere Haltung. Diese Richtlinien waren auch für mich unverhandelbare Grundpfeiler meiner Lehrertätigkeit. Heutzutage folgen Lehrende eher "gefühlten Fakten" und "innerer Beliebigkeit". Neben den Sozialmedien sind sicher auch die Lobby-Verbände chinesischer Meister dafür verantwortlich. Den fortschreitenden Verlust dieser Leitlinien vergleiche ich gern mit einer Art "Bermuda-Dreieck", in der vieles von dem verloren gegangen ist, was mir persönlich und als DTB-Geschäftsführer lieb und teuer ist. Die Schulen der "International Yang Style Taijiquan Association" sind vom DTB nicht anerkannt und nicht zertifiziert. Das Tai Chi Zentrum Hamburg als zentrale DTB-Schulungsstätte möchte mit ihnen nicht verwechselt werden. Wir distanzierung uns daher auch vom Yang Chengfu Taijiquan Chenter Berlin unter Leitung von Herrn Johannes Mergner.

Johannes Mergner Berlin

Personen, Vortrag: J. Mergner

Teile der Selbstdarstellung: Johannes Mergner

Distanzierung/ Keine Zusammenarbeit Johannes Mergner

Kommunikation mit DTB-Lehrern, DTB-Ausbildern

Wortmeldungen und Zitate folgen laufend

Dokumentationen/ Archive Berlin