Willkommen

DTB-Anlaufstelle     040-2102123, 

Der DTB ist der Zentralverband einschlägig ausgewiesener Fachverbände in Deutschland

Danke für Ihre Verlinkung mit uns - Dt. Taijiquan-Qigong-Verband - weltanschaulich neutrales Info-Portal

Qi-Energie > Traditionelle Chinesische Medizin/ TCM

Qi: Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)

Als berühmte Erfahrungswissenschaft ist die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) in zahllosen Lehrwerken dokumentiert, die bis zu 2000 Jahre alt sind. Sie beruht auf der asiatischen Philosophie des Taoismus und Konfuzianismus. Sie betont ganzheitliche Zusammenhänge bei der Erhaltung der Gesundheit und der Abwehr von Krankheit. Krankheit wird als eine Störung der Balance von Yin und Yang aufgefasst, die das Fließen der Lebensenergie beeinträchtigt (s. Meridiane).

Heimstudium online: Qi-Energie-Übungen kostenlos vom Qigong-Dachverband

Neue Kanäle mit einer Vielzahl unterschiedlichster Qi-Übungen des Dachverband Qi Gong

Qi und Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)

Der Begriff "Qi" (auch "Chi" geschrieben) gibt die östliche Energie-Auffassung wieder und ist zugleich der Zentralbegriff der TCM ( Traditionelle Chinesische Medizin TCM). Man unterscheidet "angeborenes Qi" (Xian Tian Zhi Qi) und "nachgeburtliches Qi" (Hou Tian Zhi Qi) Nachgeburtliches Qi bezeichnet das "erworbene Qi", das durch Ernährung und Atmung dem Körper zugeführt wird. Das vorgeburtliche Qi ist die Energie, die dem Menschen von seinen Eltern mitgegeben wurde. Das angeborene Qi ist in den Nieren beherbergt.

Biochemie statt Qi

Die schmerzlindernde Wirkung der Akupunktur ist nun auch auf der molekularen Ebene nachgewiesen Die schmerzlindernde Wirkung von Akupunkturbehandlungen geht auf ein körpereigenes Molekül namens Adenosin zurück.

Zu diesem Schluss sind US-Forscher nach Versuchen mit Mäusen gekommen. Die winzigen durch die Nadeln hervorgerufenen Gewebeverletzungen veranlassen demnach die Ausschüttung des Signalstoffs. Die Adenosinmoleküle docken an spezielle Rezeptoren an, die auf schmerzleitenden Nervenfasern sitzen, und dämpfen dadurch den Schmerz. Durch die Gabe von Wirkstoffen, die den Abbau von Adenosin im Gewebe verzögern, konnte die Dauer des lindernden Effekts verdreifacht werden, berichten Maiken Nedergaard vom University of Rochester Medical Center und ihr Team. wissenschaft.de/wissenschaft/news/311206.html

 Eine englischsprachige Domain mit übergeordneten Zusammenhänge finden Sie hier Shindo Yoshin Ryu Jujutsu. Beschrieben wird die Entstehung eines Netzwerks, das im Rahmen der DTB-Lehrerausbildungen sino-japanischen Kampfkunst-Stystem erforscht, vergleicht und diskutiert.

Faszien-Qigong für Innere Kraft - ein neuer Ansatz

Traditionell ausgerichtete Lehrer und Verbände sind ausgesprochen zögerlich, wenn es darum geht, Ergebnisse von Forschungen zu berücksichtigen - und beispielsweise in Lehrerausbildungen einzuarbeiten. Die Esoterik-Diskussion hat eine neue Wendung genommen angesichts der aktuellen Forschungen über das Bindegewebe. Viele Kampfkünstler und Martial-Arts-Interessierte zeigen sich begeistert von dieser neuen Entwicklung, die zudem der Ideologie-Freiheit im Gesundheitssport entspricht. Der promovierte Philologe fasst die neue Situation zusammen und erläutert sein Trainingsprogramm Faszien Qigong. Dort auch höchst effiziente langzeit-evaluierte Qigong-Übungen anderer Stile, für die es kostenlose DVD-Downloads gibt (Quelle: ).

Dr. Gronau: Vortrag über Qi und Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)

TCM-Vortrag von Dr. Gronau 2009 beim Dachverband:

Qi, Qi Gong, TCM Vortrag Dr. Gronau

Ärztin Dr. Gronau hielt auf der letzten Intensiv-Woche einen sehr schönen, informativen Vortrag über "Qi" und zentrale Bereiche der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM).

Qi: Diskussion, Vorträge, Kongresse, Fortbildung im Dachverband Qi: Diskussion, Vorträge, Kongresse im Dachverband Qi: Vorträge, Kongresse, Fortbildung im Dachverband Qi: Diskussion, Vorträge im Dachverband Qi: Kongresse, Fortbildung im Dachverband

Qi: Diskussion, Vorträge, Kongresse Qi: Fortbildung im Dachverband Qi: Qi-Gong Taijiquan im Dachverband Qi: Diskussion, Kongresse, Fortbildung im Dachverband Qi: Diskussion, Vorträge, Fortbildung im Dachverband

Im Vordergrund standen Stärkung der Lebenskraft und die Anwendung des Prinzips von Yin-Yang bzw. der Tai-Chi-Philosophie.

Durch Ninas Art, die gekonnte Präsentation und die über 40 wissbegierigen Teilnehmenden entwickelte sich der Vortrag sehr lebendig und lehrreich - vielen herzlichen Dank!

Nina ist übrigens eine der vielen Menschen aus ganz Deutschland, die nach anfänglichen Lehrgangsteilnahmen bei anderen "externen" Instituten nun beim Dachverband ihre Krankenkassen-Zertifizierung erlangten. Weitere Fotos: Vortrag TCM/ Traditionelle Chinesische Medizin.

Qi in der japanischen Kampfkunst der Samurai und im Judo, Aikido und Budo allgemein

 

Qi: Vortrag über TCM: Dr. Gronau

 

Ärztin Nina hielt auf der letzten Intensiv-Woche des Dachverbandes in der Nordheide einen sehr schönen, informativen Vortrag über zentrale Bereiche der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Im Vordergrund standen Stärkung der Lebenskraft Qi und die Anwendung des Yin-Yang bzw. der Tai-Chi-Philosophie standen im Vordergrund. Durch Ninas Art, die gekonnte Präsentation und die über 40 wissbegierigen Teilnehmenden entwickelte sich der Vortrag sehr lebendig und lehrreich - vielen herzlichen Dank! Weitere Fotos: Qi.

Qi: Vortrag über TCM: Dr. Gronau

Updates Lobby-Verbände, Heilslehren und DDQT.

Lesetipps

Neue Genealogie-Recherchen zum Mandat chinesischer Familien-Dynastien am Beispiel des "Seattle-Clans": Yang Chengfu und Enkel Yang Dao Fang (Teil 1) und Yang Dao Fang und Großvater Yang Zhenduo (Teil 2). Sabrinas Bericht: DTB-Beratung als Erfolgsfaktor. Die richtige Schule finden jenseits interessensgeleiteter Lobby-Verbände und Heilslehren mit Guru-Kult. DTB-Lehrerausbildungen im Block-Format (Kompakt-Unterricht an Wochenenden und mit ganzen Wochen im Seminarzentrum Nordheide (Kurs-Kalender hier:  Hannover: DTB-Ausbildungen Tai Chi und Qigong).

Innere Kraft, Resilienz-Training, Qi-Energie - wie findet man den  richtigen Lehrer?

DTB-Trainer Dr. Langhoff: Die Stärkung der "Inneren Kraft" ist ein zentrales Ziel chinesischer Gesundheitsübungen wie Taiji und Qigong. Entscheidend ist dabei für mich die Übertragbarkeit in den Alltag. Man kann auch von "Resilienz" sprechen. Damit wird eine physisch-psychische innere Kraft bezeichnet, die hilft, nach Schicksalschlägen oder Mißerfolgen nicht aufzugeben sondern wieder aufzustehen. In der Szene hört man es überall "Wer Tai Chi übt, erlangt die robuste Gesundheit eines Holzfällers, die Gelenkigkeit eines Kindes und die Gelassenheit eines Weisen". Das klingt gut und ist ja auch nicht falsch. Doch es gilt auch: Werbe-Versprechen chinesischer Meister zum Bereich "Qi-Energie" sollten stets kritsch betrachtet werden. Letztlich bilden sie mit ihrer Esoterik-Folklore eine fragwürdige Art "Lebenshilfe", die mit westlicher Erwachsenenbildung und Gesundheitsbildung unvereinbar ist. Hinter den Kulissen ihrer Narrative geht es durchweg um etwas ganz anderes. Ich habe aus den Fehlern meiner anfänglichen Naivheit gelernt und mich von mehreren meiner ehemaligen chinesischen Lehrmeister distanziert.

Der Weg zum erfolgreichen Training wird dabei insbesondere verbaut durch das, was ich gern "Beliebigkeit" nenne. Dahinter steht typischerweise "Nichtwissen-Wollen" oder "Nichtwissen-Sollen". Dieses typische Szene-Narrativ könnte man aufhübschend als "Professionelle Vagheit" bezeichnen. Überraschend für mich und deprimierend zugleich ist, daß ein Großteil von Praktizierenden genau solche "Infotainment-Erzählmuster" gut finden oder zumindest tolerieren. Bei der Lehrersuche geht es ihnen also genau genommen nicht um die "richtige Schule" sondern um die "für sie passende Schule". Quelle: Innere Kraft ("Qi") mit Tai Chi und Qigong.