Willkommen

DTB-Anlaufstelle     040-2102123, 

Der DTB ist der Zentralverband einschlägig ausgewiesener Fachverbände in Deutschland

Danke für Ihre Verlinkung mit uns - Dt. Taijiquan-Qigong-Verband - weltanschaulich neutrales Info-Portal

Innere Kraft und ihre Entwicklung mittels Tai Chi und Qigong - Grundlagen, Methodik, Unterricht

Was ist "Innere Kraft", was ist sie nicht und bei welchen Lehrern kann man sie korrekt und effektiv erlernen? Zu diesen wichigen Fragen gibt es zunehmend mehr fragwürdige Antworten - beispielsweise im Internet. Die Verfügbarkeit unterschiedlicher Meinungen, Mutmaßungen und Mantras auf banalem "Ratgeber-Niveau"  ist auch hier Fluch und Segen zugleich. Entscheidend ist daher der ungehinderte Zugang zu bestmöglicher Information.

Mit Artikeln wie dem folgenden möchte der DTB-Zentralverband zu Demystifizierung und zu einer Versachlichung der Debatte beitragen. Die DTB-Experten erleichtern Suchenden damit die richtige Entscheidung. Zu dieser übergreifenden Seite gehören auch die weiteren Seiten Gesundheit Tai Chi Qigong, Kampfkunst Tai Chi und Qigong, Kranikenkassen, ZPP und die dort aufgelisteten Unterseiten. Siehe auch das englischsprachige Kompendium "Internal Power, Posture And Structure".

Speziell für Taijiquan und Qigong melden sich hierzu u. a. Esoterik-Foren der "Inneren Kampfkünste" zu Wort - oft mit dem für sie typischen Anspruch auf Deutungshoheit und auf Wahrheit. Doch ihre Schwarm-Intelligenz von Guru-Kult und Heilslehren disqualifiziert sich selbst - jedenfalls gemessen an der Elle von Realismus und Faktencheck. Erfahren Sie hier, warum solche Narrative dem ernsthaft Interessierten nicht wirklich weiterhelfen können und warum man das Thema nicht den Glaubensgemeinschaften und Lobbyisten allein überlassen sollte.

Diese Szene-Gruppierungen haben bereits ganze Arbeit geleistet und mit ihrer eng-gefaßten Kampfkunst-Fokussierung auf "Fajin-Explosivkraft" und "Unbesiegbar durch das Taiji-Prinzip" den Blick verstellt auf das wesentliche Anliegen östlicher Künste: Den Abbau von Illusionen und realistische Sicht der Dinge! Innere Kraft ist ein hohes Ziel und umfaßt in ihrer Ganzheitlichkeit viel mehr als Möchte-Gern-Experten uns weismachen wollen.

Wie kann man Innere Kraft trainieren und was ist dabei zu beachten?

Beim Thema "Innere Kraft" vermischen sich für viele Menschen die Grenzen zur Lebenshilfe, Sinnsuche und Religiosität. Sehnsüchte nach Übersinnlichem, Unbesiegbarkeit oder Magie rufen oft den Wunsch nach einem Zauberspruch hervor, der einem allzu steinig-beschwerliche Wege erspart. Man möchte "clever sein" und sich vermeintliche Umwege ersparen. Klar, daß eine solche Nachfrage auch Scharlartane und unseriöse Anbieter auf den Plan ruft. Doch ebenso klar ist, daß gerade in der Tai-Chi-Qigong-Lehrerausbildung "Glaubenssachen" fehl am Platz sind, da sie unvereinbar sind mit ideologie-freien Standards westlicher Erwachsenenbildung.

Tai-Chi-Kraft und Qigong-Kraft: Entwicklung Innerer KraftWohl jeder wünscht sich ein Mehr an "Innere Energien". Für einen solchen Zuwachs an Vitalität, Spannkraft und Lebendigkeit haben Menschen seit jeher unterschiedlichste Wege beschritten. In diesem Überblick soll es primär gehen um die östlichen Übe-Systeme Tai Chi Chuan (Taijiquan) und Qigong. In deren Rahmen (Traditionelle Chinesische Medizin TCM und Wushu) spricht man typischerweise von der "Lebensenergie Qi". Was ist also dran an diesem spannenden Thema und wie findet man den richtigen Lehrer? Foto-Quelle: Lebenskraft / Innere Kraft Updates.

Training der Inneren Kraft mit Tai Chi und Qigong - Dr. Langhoff gibt Einblicke in einen vielschichtigen Themenkomplex

Dr. Stephan Langhoff: Artkel über Innere KraftDer DTB-Ausbilder Dr. Stephan Langhoff gibt eine Einführung in das höchst kontrovers diskutierte Thema "Innere Kraft  und beschreibt, wie sich seine persönliche Einstellung im Laufe der Zeit gewandelt hat. Der promovierte Philologe  befaßt sich seit rund 50 Jahren in Theorie und Praxis mit östlichen Künsten. Er vertritt die These der Untrennbarkeit von somatischen, emotionalen und mentalen Aspekten und kommt dabei ganz ohne den umstrittenen "Qi-Begriff" aus. Der DTB-Geschäftsführer ist als Experte für Tai Chi Chuan (Taijiquan) und Qigong einschlägig bekannt und ausgewiesen. Der promovierte Philologe informiert hier über Wege zur Entwicklung und Nutzung innerer Energien. Er behandelt u. a. Grundlagen, Methodik und Unterricht (viermal jährlich Seminare im Block-Format). Die Programme hat der Krankenkassen-Fachberater insbesondere mit Betriebskrankenkassen für Betriebliche Prävention entwickelt. Eine Besonderheit ist die weltanschaulich neutrale Lehrtätigkeit in einer Szene, die das Thema "Innere Kräfte" üblicherweise im Bereich von Esoterik-Folklore, Mythen, Legenden und gefühlten Fakten verortet (s. Tai Chi Qigong Krankenkassen).

Dr. Langhoff blickt zurück: Vor langer Zeit, vor etwa 50 Jahren hörte ich zum ersten Mal von dem Versprechen, daß das Training östlicher Künste zur Entwicklung eines besseren und zufriedenen Menschen führen. Das erstere zu beurteilen überlassen ich anderen, weil es allzu subjektiv und relativ ist - aber das zweite habe ich zweifellos erreicht. Daß es dabei um die Entwicklung "Innerer Kraft" geht, wurde mir erst nach und nach bewußt. Seit damals hat mich das Interesse an östlichen Wegen nie wieder losgelassen. Sie umfassen neben den für viele Praktizierenden maßgeblichen Aspekt der Gesundheitsförderung eine riesige Bandbreite von der Meditation über die Kampfkunst bis hin zur Entwicklung der "Inneren Kraft". Die daraus entstandenen Einsichten und Ansichten habe ich einfließen lassen in mein Gestalt-Methodik des Richtig Lernens und Lehrens. Jeder, der sich darüber mit mir theoretisch oder praktisch austauschen möchte, ist herzlich willkommen!

Innere Kraft durch östliche Übe-Systeme: Yoshin-WeideInnere Kraft durch östliche Übe-Systeme: TCZ-LogoAls unsere kleine Gruppe 1989, also vor jetzt drei Jahrzehnten, mit dem Tai Chi Zentrum Hamburg e. V. den Grundstein legten zu unserer jetzigen Qualitätsgemeinschaft, einigten wir uns rasch auf das Logo und den Slogan "BAUMSTARK UND RUNDUM GUT" Pate stand auch schon damals eine erste, undifferenzierte Vorstellung von "INNERER KRAFT". Auch für mich überwog damals die letztlich zu rigide Auffassung einer "Huangshan-Kiefer", die allen Stürmen trotzt. Später fand ich mehr Gefallen an der Idee der biegsamen Weide, die den Schnee abrutschen läßt.

Training Innerer Kraft, Dr. Stephan Langhoff: "Stehen wie ein Baum"Eine hilfreiche Assoziation ist für mich auch eine Übung des "Stillen Qigong, die "Stehen wie ein Baum" heißt und zum "Zhan Zhuang" zählt. Die Übung wird auch "Stehen wie eine Kiefer" genannt, die fest im felsigen Untergrund des Huangshan-Gebirges verwurzelt, mit ganz wenig Erde auskommen. Die Technik fokussiert auf drei Zentren, die unterschiedliche, Energien trainieren. Das obere Zentrum steht für Intellekt /Erkenntnis, das mittlere Zentrum steht für Emotionalität/ Beziehungen und das untere Zentrum steht für Stabilität / Verwurzelung. Erst das ganzheitliche Zusammenwirken schafft Bedingungen zur Entwicklung innerer Kräfte. In letzter Zeit erkenne ich immer mehr Ähnlichkeiten zu dem  Reinhold Niebuhr zugeschriebenen "Gelassenheitsgebet" mit dem Bezug zu Mut, Dinge zu ändern, die man ändern kann, Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die man nicht ändern kann - und Weisheit, beides von einander zu unterscheiden.

DTB-Empfehlung zum Stichwort "Innere Kraft"

DTB-Community Verbände-Kooperation Deutschland: Tai Chi Qigong Richtig Lernen und LehrenDie Stärkung der "Inneren Kraft" ist ein zentrales Ziel chinesischer Künste wie Taiji und Qigong. Es geht dabei nicht nur um Kampfkunst und Selbstverteidigung. Auch geht es  nicht nur um Fitness und dergleichen sondern um viel mehr: Um Ausgeglichenheit, "innere Balance", Disziplin und Zuversicht. Soweit die Theorie - de facto nutzen viele Lehrende solche Versprechungen als Lockmittel für das genaue Gegenteil: Sie halten ihre Schüler klein und abhängig um ihrer eigenen Ziele willen! Heilslehren und Lobby-Tum reichen sich hier die Hände. Hier hat der DTB-Zentralverband und die ihm angeschlossenen Organisationen ein bewährtes Korrektiv geschaffen.

Grundsätzlich ist immer Vorsicht geboten beim Themenfeld "Lebenshilfe & Co" und jeder Interessierte sollte wachsam und kritisch bleiben; denn auf dem Markt tummeln sich auch unseriöse Ratgeber und unqualifizierte Anbieter. Wichtig ist auch: Östliche Sehweisen sind typischerweise dem Sektierertum verhaftet und es mangelt ihnen durchweg an weltanschaulicher Neutralität - sie sind u. a. deswegen mit den Standards westlicher Erwachsenenbildung unvereinbar. Jeder, der einen Schule oder einen Lehrer sucht, sollte beachten, daß es solchen Glaubensgemeinschaften nicht darum gehen kann, unabhängig Denkende und gefestigte Persönlichkeiten zu entwickeln. Ihre "Wahrheit" basiert auf Moralkodex, Loyalität und Gehorsam. In einer DTB-Studie über internationale Organisationen chinesischer Taiji-Qigong-Meister wird dies im Detail belegt.

Der DTB rät zu einem entschiedenen Verzicht auf Esoterik und Wunschdenken. Im Fokus sollten Propriozeption (Eigenwahrnehmung) und Körper-Struktur stehen. Wichtig ist beim Training die Übertragbarkeit in den Alltag. Man kann auch von "Resilienz" sprechen. Damit wird eine physisch-psychische innere Kraft bezeichnet, die hilft, nach Schicksalsschlägen oder Mißerfolgen nicht aufzugeben sondern wieder aufzustehen. Viele Menschen scheitern jedoch an den hohen Hürden - auch, weil sie an die falschen Ratgeber gerieten. Der DTB e. V. bietet kostenlose Multimedia-Übungen für Prävention und Therapie - s. "QIGONG TAI CHI BURNOUT" in der DTB-Mediathek. Dort auch der Glossar, Personen-Register und Kurs-Kalender.

Innere Kraft und ihre Entwicklung mittels Tai Chi und Qigong

Viele Menschen, die Tai Chi (Tai Chi Chuan, Taijiquan) und Qigong praktizieren, berichten von einem Zuwachs an "Innerer Kraft". Und in der Taiji-Qigong-Community hört man es überall: "Wer Tai Chi oder Qigong übt, erlangt einen Zuwachs an "Innerer Kraft!" Das klingt gut und ist ja auch nicht falsch. Doch die üblichen Pauschal-Statements sollte man mit dem wissenschaftlichen Faktencheck begegnen.

Die "Innere Kraft" ist ein schwer faßbares und oft emotional diskutiertes Thema. Viele stellen sie sich vor als eine Art "sprudelnde Quelle", die nie versiegt. Die Bedeutung hat zu tun mit "Sammlung" und weckt Assoziationen zu "verborgenen Kräften", die es zu kultivieren gilt. Innere Kraft wird oft benutzt im Zusammenhang mit Widerstandskraft / Resilienz. Im Osten vergleicht man dies anschaulich mit der zähen Biegsamkeit eines Rebstocks oder der Biegsamkeit einer Weide, die den Schnee abrutschen läßt  und sich wieder aufrichtet, ohne Schaden zu nehmen.

Auf die erste Frage "Was ist Innere Kraft überhaupt?" folgt natürlich die zweite " Wie kann ich diese Lebenskraft entwickeln, stärken und für meine Ziele einsetzen?" Um das Wesen der inneren Kraft zu verstehen, braucht es Theorie und Praxis gleichermaßen - und das gilt besonders für Lehrer, die ihr diesbezügliches Wissen an ihre Schüler weitergeben wollen.

Innere Kraft, Dantien und Qi

Dr. Langhoff: Traditionell sieht der Asiate den Unterbauch als die Quelle der Inneren Kraft an. Dort im "Dantien" liegt aus östlicher Sicht der Ursprung des "Qi". Dieser "Qi-Begriff" ist aus der Taiji-Qigong-Szene nicht wegzudenken, obwohl er die Quelle vielfältigster Mißverständnisse ist. Ein Grund ist die Kommerzialisierung mit zweifelhaften Versprechungen aller Art und ein weiterer Grund sind unzureichend qualifizierte Lehrer, die auf den "Lebenshilfe-Zug aufspringen". Viele unterscheiden zudem noch zwischen dem "Qi" der "Inneren Kampfkünsten" und dem "Qi" der "äußeren Kampfkünste". Kurz: Der Qi-Begriff ist aus einer Menge von Gründen eher ein Spaltpilz als Kitt. Ich persönlich lehne den Terminus ab und benutze ihn seit Jahrzehnten fast gar nicht mehr, weil er unwissenschaftlich und weltanschaulich nicht neutral ist. Die Beliebigkeit der Szene hat dazu geführt, daß ihn fast jeder Praktizierende definiert, wie es ihm paßt. Im Zusammenhang mit dem Thema "Innere Kraft" stelle ich hingegen auch das Thema "Resilienz". Damit wird eine physisch-psychische innere Kraft bezeichnet, die hilft, nach Schicksalschlägen oder Mißerfolgen nicht aufzugeben sondern wieder aufzustehen. Damit kann man u. a. den Esoterik-Begriff des "Qi" vermeiden.

Dr. Langhoff: Hinweis 1

Dem seit Jahrzehnten andauernden Kult um "Innere Kraft" stehe ich kritischer als viele andere Lehrende gegenüber. Meine unromantische Beurteilung stuft die meisten Szene-Mantras als Irrlehre oder sogar als kalkulierte Irreführung ein. Daß sich ein solcher "Szene-Spini" so dauerhaft hat verbreiten können, geht u. a. auf Yang Chengfus Kommentare zu seinen "Tai-Chi-Prinzipien" zurück - und auf die Filter-Blasen der modernen Social Media. Befangen in einem fundamentalen Irrtum seines Zeitgeistes reklamierte der Altmeister exklusiv für das Taijiquan, Shinyi und Bagua die Nutzung einer ganzheitlichen Kraft und unterstellt allen anderen Wushu-Stilen die  völlig unzureichende Nutzung "grober, unentwickelter Muskelkraft".

Dr. Langhoff: Hinweis 2

Die Übungen des "Eisenhemd-Qigong" sind sehr komplex und können nach Ansicht von Experten bei falscher Ausführung auch gesundheitliche Schädigungen hervorrufen. Sie entstanden schon früh in China und zehren auch heute noch häufig von Kult und Magie. Doch dieser Nimbus ist eine Mogelpackung, eine Mischung aus Brimborium und Esoterik-Folklore. Das Ziel solcher Übungenist die effektive Stärkung der Inneren Kraft / Lebenskraft. Sie stammen sowohl aus Wudang als auch Shaolin. Das Eisenhemd-Qigong hat enge Beziehungen zum Taijiquan und zu den Nairiki-Kata des aus China stammenden Shindo Yoshin Ryu. Sowohl was die Techniken und was die Prinzipien angeht. Das Bindeglied zum Eisenhemd ist - kleines Wortspiel - natürlich das Bindegewebe - also das Faszien-Netzwerk des Körpers in Form seiner myo-faszialen Ketten-Strukturen. Ich biete zu diesem interessanten Bereich östlicher Gesundheitsübungen künftig vermehrt Seminare im Block-Format an. Eisenhemd Qigong DVDs Übungen PDF. Quelle: Eisenhemd, Hartes Qigong. Siehe auch Shaolin Qigong.

Deutschland-weite DTB-Schulungen für Tai-Chi-Qigong-Lehrer

In den DTB-Fachfortbildungen geht es um zentrale Bereiche der Kraft-Entwicklung. Es verbinden sich hier Gesundheitsförderung, Meditation und Kampfkunst zu einer Ganzheit, die guten Lehrern vertraut sein sollte. Der DTB-Grundsatz hierbei ist die optimierte Kombination von Theorie und Praxis. Gratis-Stundenbilder und kostenlose Lehr-DVDs erleichtern durch ihre gegliederte Struktur den Schülern die Übersicht, Vorbereitung und Nachbereitung. Auch Schulungen für Mitglieder anderer Organisationen werden seit diesem Jahr angeboten (s. Nachschulungen, Kurskalender, Glossar und Personen-Register auf der DTB-Homepage. Mit im Angebot: ZPP-Zulassung, Standards der Erwachsenenbildung und Sekten-Abgrenzung. Quelle und Aktualisierung hier: Taijiquan-Qigong-Ausbildungen

Updates: Qigong Tai Chi Ausbildung Hamburg

Unterricht / Block-Module für Anfänger und Fortgeschrittene nach den Standards Weiterbildung HH, mtl. nur 29,90, Prüfung freiwillig: Info 2102123 (Dr. Stephan Langhoff persönlich):  Qigong Tai Chi Hamburg Unterricht/ Lehrerausbildung.

Weiteführende Links:

Innere Kraft mit Tai Chi und Qigong  

Innere Kraft und Stabilität