Willkommen

Ihre zentrale Anlaufstelle  040-2102123,  Impressum

Deutscher Tai Chi Bund - Dachverband für Tai Chi und Qigong e. V. gegr. 1996

Zusammenschluss führender Institute bietet Ausbildung und Kassen-Zertifizierung aller Berufe

Danke für Ihre Verlinkung mit uns - Dt. Taijiquan Qigong Verband - weltanschaulich neutrales Web-Portal

Tao (Dao)

Teil des Curriculums der Lehrer-Ausbildungen: Ausbildung Tai Chi und Qigong

Tao (Dao), Wu Wei, Tzu-Jan (Ziran)

Mit Tao (Dao) wird in China der spirituelle Weg zur "Wahrheit" bezeichnet. Dieser Entwicklungsweg wird bestimmt durch fortwährenden Kampf mit dem Ego. Dies ist wichtig für Tai Chi Kampfkunst, Fajin und Push-Hands. In der Fachliteratur liest man häufig über "Innere Prinzipien" östlicher Lebenskünste - doch ist dies kein hilfreicher Begriff

 

Tao (Dao) entzieht sich der Beschreibung durch Worte und Begriffe und auch Vergleiche sind untauglich - schon Laotse thematisierte dieses Paradox als er sagte "Der Weg, den man beschreiben kann, ist nicht der Weg". eine ähnliche zen-buddhistische Aussage ist "Um die höchste Wahrheit zu erkennen, muss man blind sein!" Im Zusammenhang damit steht der Begriff des Wei Wu Wei, des Lassens und Nicht-Tuns.

 

Wichtig dabei ist Spontaneität und Natürlichkeit (Ziran / Tzu-Jan). Die Hohe Schule des Tzu-Jan (Ziran) ist - so könnte man sagen - die Schnittstelle von Taoismus und Buddhismus!

Bezeichnend ist, dass der Mönch Chang San Feng, dem bekanntlich die Erfindung des Tai Chi zugesprochen wird, im 15. Jahrhundert geehrt wird mit den Worten, er sei ein Weiser, der das Tao erreicht habe und nicht länger von seinen Sinneseindrücken beherrscht werde. Dies zeigt, dass schon damals eine enge Beziehung zwischen der Philosophie des Taoismus und dem Ausüben von Tai Chi bestand.

Neue Zitat-Seite online: Das "chinesische Schattenboxen" entstammt dem Daoismus und dient der Entwicklung innerer Kraft. Es umfaßt traditionell so unterschiedliche Bereiche wie Kampfkunst, Meditation und Gesundheit. Gerade unter Praktizierenden des "Yang-Chengfu-Tai-Chi" entwickelt sich ein zunehmendes Unbehagen, denn esoterisch-spirituelle Folklore, "gefühlte Fakten" und kommerzielle Interessen verdrängen zunehmend seriöse Aufklärung. Dies gilt insbesondere für die Lehrerausbildung. Diese Entwicklung haben unter verantwortungsbewußten Lehrern den Wunsch nach einem "TAI-CHI-TÜV" wachsen lassen. Vielleicht ist das vereinte Faktenfinder-Korrektiv von TCZ und DTB ein erster Schritt in diese Richtung. Quelle: Yang Chengfu Tai Chi Center.

Updates DDQT Ausbildung.