Willkommen

Ihre zentrale Anlaufstelle  040-2102123,  Impressum

Deutscher Tai Chi Bund - Dachverband für Tai Chi und Qigong e. V. gegr. 1996

Zusammenschluss führender Institute bietet Ausbildung und Kassen-Zertifizierung aller Berufe

Danke für Ihre Verlinkung mit uns - Dt. Taijiquan Qigong Verband - weltanschaulich neutrales Web-Portal

Kassen-Zertifizierung, Seminare Kurse Ausbildung, Info Easy-DB/ Zentrale Prüfstelle Prävention Seminare/ Würzburg

Unterricht Würzburg Taijiquan praktische Anleitung, theoretische Grundlagen, Literatur-Austausch, Treffen:

Unterricht Würzburg Taiji-Quan mit Qualitätssiegel:

Ihr Ansprechpartner für Organisationen, Institutionen, Selbsthilfegruppen, Vereine, Schulen, Lehrer Region Würzburg:

Geschäftsführer Dr. Langhoff (Telefon (040) 2102123, Mail: Taijiquan-Verband/Verbände

DVD-Fernunterricht plus Intensivwoche mit Zertifikat Dt. Dachverband

Qigong Ausbildung Deutschland

TRANSPARENZ IM GESUNDHEITSWESEN. Achtung: Quasi-religiöse, esoterische Glaubensgemeinschaften nehmen zu.
Praxis Zugelassen: Bildungs-Gutschein/ Bildungsprämie Weiterbildungssparen/ Bildungsscheck NRW: Hamburg Physiotherapie: Taiji Qigong Lehrer-Institut/ Zertifizierung: Arbeitskreise/- Lehrer, Richtlinien, Kongresse/Veranstaltungen/ Treffen: Unterricht Taijiquan Qigong in Würzburg: Seminare Würzburg, Kurse Würzburg, Workshops Würzburg, Lehrer Würzburg, Schulen Würzburg, Unterricht Würzburg, Vereine Würzburg.

Updates DDQT Ausbildung.

Forschung und Lehre im Tai Chi und Qigong als Korrektiv zu "gefühlten Fakten"

Laut einer Analyse des Taijiquan-Qigong-Bundesverbandes DTB lehnen viele Lehrende in Deutschland eine Einbeziehung wissenschaftlicher Forschungsergebnisse ab - mit verheerenden Folgen für das Image der Kunst und der Lehrer. Wenn Fiktionen und Fehleinschätzungen nicht korrigiert werden, bzw das Interesse daran in Teilen der Lehrerschaft fehlt, wird die Öffentlichkeit die schon jetzt intransparente "TaijiQigong-Szenerie" noch mehr in die Ecke der Sekten und Bauernfänger gerückt. Auch bei einigen Verbänden ist der geringe Stellenwert der Forschung auffällig - Forschung wird als Bedrohung lang gehegter Illusionen empfunden - und das ist sie auch: Faktencheck enthüllt zentrale Postulate und Doktrinen der "Taiji-Welt" als gestrig und überholt. Quelle: Tai Chi Forschung.

"International Associations" - Realität und Nimbus

Der Deutsche Taichi-Bund - Dachverband für Taichi und Qigong e. V. (DTB) meint: Die "heile Welt" von ausländischen Lobby-Vereinen mit ihrem aufdringlichen Werbe-Rummel und esoterisch-okkulten Theater-Kulissen mag manchem attraktiv scheinen; doch ihr "Geschäftsmodell" enthält aus westlicher Sicht vielfältige Mängel. Haupt-Defizit  ist die an esoterischer Folkore, Mythen und Illusionen orientierte "geschlossene Weltsicht" von IA-Gründer Yang Jun (s. Esoguru.com). Der DTB e. V.distanziert sich davon. Er steht für die "offene Weltsicht" wissenschaftlicher Standards der Erwachsenenbildung. Die Center sind keinem deutschen Taiji-Verband angeschlossen und durch die wachsende Sensibilisierung für Transparenz und Verbraucherschutz zunehmend isoliert. Für deutsche Lehrer kann sich Zugehörigkeit zu ausländischen Lobby-Verbänden chinesischer Kampfkunst als heikel erweisen, denn Mitgliedschaften bringen oft gravierende Verpflichtungen und Einschränkungen mit sich. Besonders bei Gründung einer eigenen Schule sind innere Eigenständigkeit und Selbst-Bestimmung von großem Vorteil. Jeder Lehrende sollte sich zunächst über seine persönlichen Einstellungen und Ziele klar werden. Er sollte sein Berufsbild eindeutig einem Verband zuordnen. Nur so kann die Reputation des Yang-Stil-Taijiquan in der Erwachsenenbildung gestärkt werden. Mehr zur Unterminierung westlicher Gütestandards durch Lobby-Verbände demnächst hier. Fragen zur Mitgliedschaft, Anerkennung und Akkreditierung ausländischer Organisationen hier: Yang Chengfu Tai Chi Center.

Prinzipien des Tai Chi

Die auch als "Essentials" oder "Internals" bezeichneten Hauptpunkte umfassen all das, was von der Fachwelt schon immer als unbedingt beachtenswert angesehen wurde. Diese Richtlinien reichen zurück bis zu den "Saltshop-Manuals", die von Wu Yuxiang bekannt gemacht wurden. Sie gehörten demnach also nicht zum Besitz der Yang-Familie und - noch wichtiger - sie stammen nicht aus dem Chen-Stil-Taijiquan, das ja angeblich der älteste Taiji-Stil sein soll. Jüngst stehen die Prinzipien wieder im Fokus des Interesses, weil Meister Yang Jun sie plötzlich als Merkmal zur Unterscheidung von "traditionellem Tai Chi" ansieht. Mit einer solchen, recht überraschenden Interpretation wird er allerdings nicht auf breite Zustimmung stoßen. Weiterlesen: Die 10 Tai-Chi-Prinzipien.